Erfahrungen außerhalb der Beziehung

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Während meiner Recherchen zu meinem Buch habe ich gelernt, dass viele Befürworter polygamer Beziehungsformen hinterfragen, warum sich Paare so gut wie alle Erfahrungen außerhalb ihrer Beziehung erlauben, jedoch sexuelle Erfahrungen davon ausschließen. Oft wird das mit Verlustangst und einem „anhaftenden Ego“ in Verbindung gebracht. Warum also dem Partner nicht auch sexuelle Erlebnisse außerhalb der Beziehung gönnen?

Während meiner Recherchen habe ich aber auch gelernt, dass sich die sexuelle Erfahrung von anderen Erfahrungen in vielen Aspekten tatsächlich deutlich unterscheidet:

Da sich die sexuelle Erfahrung im Wesentlichen von anderen Erfahrungen insbesondere in puncto Intimität unterscheidet, ist für mich der Tenor von manchen Befürwortern polygamer Beziehungsformen schwierig, die sexuelle Erfahrung in einem Atemzug mit der Erfahrung anderer Erlebnisse zu nennen. Aus meiner Sicht ist es für jede Beziehung eine einschneidende Entscheidung, ihre Exklusivität um Sex zu mindern, weil sie dadurch großen Veränderungsdynamiken ausgesetzt wird. Das wird aus meiner Sicht bei der eingangs wiedergegebenene Auffassung zu wenig berücksichtigt. Dass die meisten Paare aus vorgenannten Gründen Erfahrungen und sexuelle Erfahrungen voneinander abgrenzen, ist für mich nachvollziehbar.

Außerdem sollte jedes offen.lebende Paar für sich klären, wie es konkret deren Beziehung bereichert , wenn gerade  sehr intime und erfüllende Erlebnisse ausgelagert, also nicht (mehr ausschließlich) in sondern stattdessen außerhalb der Beziehung erfahren werden.

In meinem Buch setze ich mich mit der Wirkung von Exklusivität in Beziehungen ausführlich auseinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!